Dinah

Neues von Dinah vom Gramzower Kloster

Eine Hommage an den besten Hund der Welt!

Was habe ich nicht schon alles unternommen, um die Trauer etwas zu mildern.

Ein neues Auto zugelegt, Haare abgeschnitten, im Büro sämtliche Lampen gegen Tageslichtlampen ausgetauscht…

Alles nur eine kleine Ablenkung, hilft aber nicht wirklich. Zu Tief sitzt auch nach über sieben Monaten noch der Schmerz über den plötzlichen Verlust meiner über alles geliebten Dinah.

Nun habe ich Stück für Stück Dinahs Leben aufgearbeitet und ihr eine kleine Internetseite gewidmet. Wieder ein kleiner Schritt weiter. Aber wirklich vergessen werde ich diesen wundervollen Hund nie. Das wäre auch nicht richtig, zuviel hat sie mir gegeben.  Ich bin ihr ewig Dankbar für Alles.

Geliebte Dinah, ich vermisse Dich sooo sehr!!!

Über 7 Brücken mußt Du geh´n

Dinah vom Gramzower Kloster

Über sieben Brücken musst Du geh´n,
sieben dunkle Jahre überstehen,
sieben mal wirst Du die Asche sein, aber einmal auch der helle Schein.

Und wenn Du gehst, dann geht nur ein Teil von Dir
und der Andre bleibt bei mir.

Meine innig geliebte Dinah!

Nun ist es schon zwei Wochen her, dass Du über die Regenbogenbrücke gegangen bist. Der Schmerz sitzt immer noch ganz tief. Auch der Ausflug nach Oberwart, wo vier Deiner lieben Enkelkinder ausgestellt wurden, hat nur ein wenig Zerstreuung gebracht.

Immer wieder kommt mir dieses Lied von Karat in den Sinn.

Ich vermisse Dich sooooooo sehr!!!

In ewiger Liebe

Dein Frauchen Elke

…und der Himmel weint!

Dinah vom Gramzower Kloster

28.04.1996 bis 10.07.2009

Heute ist unsere geliebte Dalmioma Dinah vom Gramzower Kloster über die Regenbogenbrücke gegangen.

Sie war der wundervollste, liebste und tapferste Hund auf der ganzen Welt. Wir haben diesen tollen Hund jeden Tag in vollen Zügen genossen. Sie war bis heute morgen voller Lebensfreude und agil. Man hat ihr das stolze Alter von über 13 Jahre überhaupt nicht angesehen.

Leider musste sie genau vor sieben Wochen plötzlich operiert werden. Sie hatte einen riesigen Tumor an einer Niere. Es wurde ihr diese Niere und die Milz entfernt. Trotz ihres hohen Alters und ihrer Zuckerkrankheit hat sie diese schwere OP super überstanden, auch die Wundheilung war super. Nach vier Wochen war schon keine Naht mehr zu sehen.  Leider hatten sich Metastasen auch in der Leber gebildet. Einige sind wohl heute früh aufgeplatzt und  Blut lief in die Bauchdecke. Sie hatte mehrere Schwächeanfälle und einen komisch dicken Bauch. Wir sind sofort zum Tierarzt gefahren. Leider konnte er nichts mehr für sie tun, außer sie zu erlösen. Sie wäre sonst in den nächsten Stunden an einem Kreislaufkollaps gestorben. Sie ist sie sanft in den Armen eingeschlafen. Der Krebs hat nun doch gesiegt.

Wir durften noch sieben Wochen voller Bangen und Hoffen mit einer wunderschönen, agilen, tapferen alten Hundedame verleben. Sie hat uns so viel gegeben. Sie war immer für einen da und hat jeden Wunsch von den Augen abgelesen.

Vielen lieben Dank, liebe Dinah, für die wundervolle Zeit, die wir mit Dir verbringen durften!

So einen fantastischen Hund, wie Dinah, gibt es nur einmal im Leben.

Wir vermissen Dich so sehr und werden Dich immer in unserem Herzen tragen!!!

In ewiger Liebe

Deine Menschen- und Hundefamilie

P.S.: Ganz besonders vermisst Dich Dein Frauchen Elke, Du warst die Liebe meines Lebens!!!

Als ich heute morgen die Tür öffnete, um mit Dir zum Tierarzt zu fahren, regnete es  Bindfäden.

…und der Himmel weint!

Archive
Hinweis:
Beachten sie bitte unsere Datenschutzhinweise!
Homepage-Sicherheit